Mittel- & hochfrequente Elektrotherapie mit dem ActivCellpen.

 

Der ActivCellpen ist kabellos. Seine Funktion ist anwendungsgerecht und mobil.
Er kann mit einer Hand bedient werden und wird ohne Zusatzkomponente wie Cremes oder Gels verwendet.

 

Der ActivCellpen wurde in der Schweiz entwickelt und produziert.

Die handgefertigte Glasspitze ist auswechselbar und wirkt als Elektrode. Hier tritt die Spannung aus.

Im ActivCell-Set sind drei verschiedene Glasspitzen inbegriffen. Mit dem ActivCellpen sind sowohl punktuelle sowie grossflächige Behandlungsmethoden möglich.

 

 

 

Der Schaft des ActivCellpens ist ergonomisch angepasst und besticht durch sein elegantes Design.

 

 

 

 

 

Die Akkubatterie wird auf der Rückseite des Stabes eingesetzt. Eine volle Ladung ermöglicht je nach Einstellungen eine Behandlungszeit von ca. 90-120 Minuten.

 

 

 

 

 

 

 

Das Einschalten sowie das Ausschalten und das Einstellen der Impulsfrequenz und Spannungsstärke über die Amplitude erfolgt über bedienungsfreundliche Drehräder.

 

 

 

 

 

 

Das Lichtsignal leuchtet blau, sobald der ActivCellpen in Betrieb ist.

ActivCellpen - Hochfrequenztherapie, kabellos und mobil.

 

Dank einer Teslaspule im Innern des ActivCellpens wird aus der gewöhnlichen , niederfrequenten Netzspannung Hochspannung generiert. Diese wird durch die Glaselektrode gebündelt und in den Organismus abgegeben. Neongas im Innern der Glasspitze wird ionisiert. Das entstehende Plasma gibt die Energie an den Körper ab.

Die Hochfrequenztherapie ist die Anwendung hochfrequenter elektromagnetischer Schwingungen zur Erzeugung von Wärme im Organismus, unter welcher klinisch eine Abnahme von Muskelverspannungen zu beobachten ist. Der lokale Stoffwechsel wird durch die Wärmeanwendung beschleunigt. Muskelverletzungen verheilen schneller. Weitere Indikationen sind myalgische Syndrome, nicht aktivierte Arthrosen, chronisch entzündliche Prozesse z. B. Sinusitis oder Adnexitis. Die trophische und vasomotorische Wirkung der Galvanisation wurde klinisch und experimentell bestätigt. Die erregbarkeitssteigerne Wirkung kann unmittelbar während der Behandlung mittels der Bestimmung der motorischen Schwelle nachgeprüft werden.

 

 

Zudem wird durch die Behandlung mit dem ActivCellpen die Luft rund um die Glaselektrode ionisiert. Das dadurch entstehende Plasma enthält geringe Mengen Ozon.

Ozon hat eine stark ausgeprägte bakterientötende, pilztötende und vireninaktivierende Wirkung und findet einen breiten Anwendungsbereich zur Desinfektion von infizierten Wunden, aber auch bei bakteriell und virusbedingten Erkrankungen.

 

Der ActivCellpen kann somit zur Unterstützung der Wundheilung oder bei Ekzemen eingesetzt werden.

 

 

Die ActivCelltherapy eignet sich unter anderem bei folgenden Indikationen zur Unterstützung des natürlichen Heilungsprozesses:

 

  • Muskelverletzungen (Risse, Zerrungen etc.)
  • Verspannungen im Genick- Hals- und Rückenbereich
  • Sehnenverletzungen sowie Sehnenentzündungen
  • Bänderverletzungen
  • Gelenkverletzungen sowie degenerative Gelenkerkrankungen (z. B. Arthrose oder Arthritis)
  • Reizungen oder Schädigungen einer Nervenwurzel, welche Schmerzen oder Lähmungen verursachen

  • Dekubitusprophylaxe und bereits vorhandene Wunden
  • Ekzeme
  • Altersflecken
  • Falten und Schwangerschaftsstreifen
  • Narbengewebe
  • Dell- und Dornwarzen

 

 

Zudem kann die ActivCelltherapy im Gebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und im Bereich der Akupunktur als Ergänzung sowie zur Behandlung von Lymphen angewendet werden.